Italo-Meetings.de

Die Seite für alle Italo-Meetings.

Termin Kalender

Februar 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29EC

Toplisten / Voting


AutoTopliste.de

Fiat Top 100

Linktausch

Fahrbericht Ssangyong Rodius e-XDI 220 4WD AT: Platzhirsch mit kleinem Pferdefuß

Das Eckige muss ans Runde – mit seiner eigenwilligen Heckgestaltung gilt der Ssangyong Rodius als eine der größten Designsünden der vergangenen Jahrzehnte. Das Modell ist Vergangenheit. Eine Schönheit ist auch der Nachfolger nicht, dazu ist das Fahrzeugkonzept nun einmal zu sehr auf Zweckmäßigkeit ausgelegt, aber der Rodius kann sich nun mit seiner optisch um die Ecken herumgeführten Heckscheibe durchaus sehen lassen. Mittlerweile darf sich der große Van aus Korea auch damit rühmen, nach dem Verschwinden des Lancia Voyager der letzte Vertreter seiner Art auf dem deutschen Markt zu sein. Wir nahmen Platz.

Ssangyong Rodius 4WD.

Ssangyong Rodius 4WD.
Copyright: Auto-Medienportal.Net

Platz, Platz, Platz…

Der Siebensitzer aus Korea ist zwar neun Zentimeter kürzer als der Voyager, aber immer noch fast 30 Zentimeter länger als VW Sharan, Ford Galaxy und Co. In seinem Heimatland ist der Rodius sogar mit vier Sitzreihen und bis zu elf Sitzplätzen zu bekommen – und wir reden hier nicht von einer speziellen Langversion. An Platz herrscht also kein Mangel. Auch der Kofferraum verdient bei voller Bestuhlung noch seinen Namen. Die große Klappe begeistert durch ihr geringes Gewicht.

In Reihe zwei dürfen sich Mitfahrende über Einzelsitze mit Armlehne freuen (wenn auch nur einseitig jeweils zur Mitte). Da sie ebenso wie die Rücksitzbank verschiebbar sind, entfällt allerdings das Hochklappen für den bequemeren Einstieg nach ganz hinten. Entweder man schiebt sie ganz nach vorne oder klettert zwischen beiden hindurch in die dritte Reihe. Die Sitzflächen im Fond sind zwar ausreichend, konzeptbedingt sind die Knie aber etwas angewinkelt und die Beinauflage wird nicht voll genutzt. Dafür gibt es auch in Reihe drei nicht nur genügend Kniefreiheit, sondern tatsächlich Platz für drei Personen. Die Lehnen der Plätze drei und vier lassen sich zum Sitz umklappen, auch die Lehnen der Plätze fünf bis sieben sind neigungsverstellbar. Zudem kann die hintere Sitzbank aus dem Wagen gezogen werden, wofür dankenswerterweise auch gleich zwei zusätzliche Griffe an passender Stelle angebracht sind.

Ssangyong Rodius 4WD.

Ssangyong Rodius 4WD.
Copyright: Auto-Medienportal.Net

Wer will, der kann relativ leicht den Platz hinter den Vordersitzen auch in eine ausreichend lange Liegefläche verwandeln. An Flexibilität herrscht also kein Mangel. Und auch beim Rest hat sich Ssangyong Mühe gegeben. Es gibt eine eigene Belüftung für die hinteren Sitze und ausreichend Ablagen. Zudem erfreut der Rodius mit einer für einen Diesel relativ rasch auf Temperatur kommenden und leistungsstarken Heizung sowie in der Topausstattung mit einem beheizbaren Lenkrad.

Motor

Keinen Grund zur Klage bieten auch Motor und Getriebe. Der 131 kW / 178 PS starke 2,2-Liter-Diesel ist ein adäquater Antrieb für den Platzmeister unter den Vans. Mit bis 400 Newtonmetern Drehmoment schiebt der immerhin 2,2 Tonnen schwere Rodius ausreichend flott vorwärts. Verbräuche von über zehn Litern je 100 Kilometer sollten allerdings einkalkuliert werden. Die Sieben-Stufen-Automatik schaltet…

Der Beitrag Fahrbericht Ssangyong Rodius e-XDI 220 4WD AT: Platzhirsch mit kleinem Pferdefuß erschien zuerst auf Magazin von auto.de.

Gesamten Beitrag bei Auto.de lesen.
Share

Der Abtrünnige sorgt für Rekord-Absatz

Auf den Neuen ist Verlass: Der Marktstart des Jeep Renegade hat den importeurseigenen Niederlassungen von Fiat Chrysler in Deutschland 2015 einen Rekord-Absatz beschert. Der frei übersetzt „Abtrünnige“ ließ den Neuwagenabsatz der US-Geländewagen-Marke laut „kfz-betrieb“ um 40 Prozent auf 1.260 Einheiten steigen.

Insgesamt kommen die 15 Autohäuser der FCA Motor Village GmbH an 7 Standorten auf 8.040 Neuwagen der Konzernmarken Fiat, Fiat Professional, Alfa Romeo, Jeep, Abarth und Lancia. Der Gebrauchtwagen-Absatz ging dagegen leicht auf 4.732 Einheiten zurück. Der Umsatz erhöhte sich gegenüber 2014 um 22,3 Prozent auf 266 Millionen Euro. Das operative Ergebnis hat sich um 23 Prozent verbessert. Wie hoch der Gewinn ausfiel, ist jedoch nicht bekannt.“Das beste Ergebnis seit der Gründung des Unternehmens ist insbesondere dem guten Teamgeist sowie dem pragmatischen und marktorientierten Handeln unserer Mannschaft zu verdanken“, sagte Giorgio Vinciguerra, Geschäftsführer FCA Motor Village Germany.

Zurück zur Übersicht

Der Beitrag Der Abtrünnige sorgt für Rekord-Absatz erschien zuerst auf Magazin von auto.de.

Gesamten Beitrag bei Auto.de lesen.
Share

Fiat-Chrysler-Vertriebstochter verbucht Umsatzrekord

Die Fiat-Chrysler-Vertriebsgesellschaft FCA Motor Village Germany hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatzrekord abgeschlossen. Das Unternehmen, das in sieben Großstädten und Ballungsräumen offizielle Niederlassungen betreibt, erzielte einen Gesamtumsatz von 266 Millionen Euro (+2,3 %) und verkaufte im Geschäftsjahr 2015 insgesamt 8.040 Neufahrzeuge der Marken Abarth, Alfa Romeo, Fiat, Jeep und Lancia.
FCA Motor Village entstand zum 1. Februar 2015 aus der bisherigen Fiat Automobil Vertriebs GmbH vor dem Hintergrund der Verschmelzung der beiden Konzerne Fiat und Chrysler zu Fiat Chrysler Automobiles (FCA). Die 100-prozentige Vertriebstochter von Fiat und Chrysler ist deutschlandweit an sieben Standorten mit insgesamt 15 Autohäusern vertreten.

Zurück zur Übersicht

Der Beitrag Fiat-Chrysler-Vertriebstochter verbucht Umsatzrekord erschien zuerst auf Magazin von auto.de.

Gesamten Beitrag bei Auto.de lesen.
Share

Kategorien

Archive