Die Seite für alle Italo-Meetings.
Termin Kalender
Februar 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29EC
Toplisten / Voting

AutoTopliste.de

Fiat Top 100

Linktausch

Lancia

Fahrbericht Ssangyong Rodius e-XDI 220 4WD AT: Platzhirsch mit kleinem Pferdefuß

Das Eckige muss ans Runde – mit seiner eigenwilligen Heckgestaltung gilt der Ssangyong Rodius als eine der größten Designsünden der vergangenen Jahrzehnte. Das Modell ist Vergangenheit. Eine Schönheit ist auch der Nachfolger nicht, dazu ist das Fahrzeugkonzept nun einmal zu sehr auf Zweckmäßigkeit ausgelegt, aber der Rodius kann sich nun mit seiner optisch um die Ecken herumgeführten Heckscheibe durchaus sehen lassen. Mittlerweile darf sich der große Van aus Korea auch damit rühmen, nach dem Verschwinden des Lancia Voyager der letzte Vertreter seiner Art auf dem deutschen Markt zu sein. Wir nahmen Platz.

Ssangyong Rodius 4WD.

Ssangyong Rodius 4WD.
Copyright: Auto-Medienportal.Net

Platz, Platz, Platz…

Der Siebensitzer aus Korea ist zwar neun Zentimeter kürzer als der Voyager, aber immer noch fast 30 Zentimeter länger als VW Sharan, Ford Galaxy und Co. In seinem Heimatland ist der Rodius sogar mit vier Sitzreihen und bis zu elf Sitzplätzen zu bekommen – und wir reden hier nicht von einer speziellen Langversion. An Platz herrscht also kein Mangel. Auch der Kofferraum verdient bei voller Bestuhlung noch seinen Namen. Die große Klappe begeistert durch ihr geringes Gewicht.

In Reihe zwei dürfen sich Mitfahrende über Einzelsitze mit Armlehne freuen (wenn auch nur einseitig jeweils zur Mitte). Da sie ebenso wie die Rücksitzbank verschiebbar sind, entfällt allerdings das Hochklappen für den bequemeren Einstieg nach ganz hinten. Entweder man schiebt sie ganz nach vorne oder klettert zwischen beiden hindurch in die dritte Reihe. Die Sitzflächen im Fond sind zwar ausreichend, konzeptbedingt sind die Knie aber etwas angewinkelt und die Beinauflage wird nicht voll genutzt. Dafür gibt es auch in Reihe drei nicht nur genügend Kniefreiheit, sondern tatsächlich Platz für drei Personen. Die Lehnen der Plätze drei und vier lassen sich zum Sitz umklappen, auch die Lehnen der Plätze fünf bis sieben sind neigungsverstellbar. Zudem kann die hintere Sitzbank aus dem Wagen gezogen werden, wofür dankenswerterweise auch gleich zwei zusätzliche Griffe an passender Stelle angebracht sind.

Ssangyong Rodius 4WD.

Ssangyong Rodius 4WD.
Copyright: Auto-Medienportal.Net

Wer will, der kann relativ leicht den Platz hinter den Vordersitzen auch in eine ausreichend lange Liegefläche verwandeln. An Flexibilität herrscht also kein Mangel. Und auch beim Rest hat sich Ssangyong Mühe gegeben. Es gibt eine eigene Belüftung für die hinteren Sitze und ausreichend Ablagen. Zudem erfreut der Rodius mit einer für einen Diesel relativ rasch auf Temperatur kommenden und leistungsstarken Heizung sowie in der Topausstattung mit einem beheizbaren Lenkrad.

Motor

Keinen Grund zur Klage bieten auch Motor und Getriebe. Der 131 kW / 178 PS starke 2,2-Liter-Diesel ist ein adäquater Antrieb für den Platzmeister unter den Vans. Mit bis 400 Newtonmetern Drehmoment schiebt der immerhin 2,2 Tonnen schwere Rodius ausreichend flott vorwärts. Verbräuche von über zehn Litern je 100 Kilometer sollten allerdings einkalkuliert werden. Die Sieben-Stufen-Automatik schaltet…

Der Beitrag Fahrbericht Ssangyong Rodius e-XDI 220 4WD AT: Platzhirsch mit kleinem Pferdefuß erschien zuerst auf Magazin von auto.de.

Gesamten Beitrag bei Auto.de lesen.
Share

Ältetster noch erhaltener Lancia Aurelia Spider kommt unter den Hammer

Das britische Auktionshaus Bonhams versteigert am Donnerstag, 4. Februar 2016, den ältesten noch erhalten gebliebenen Lancia Aurelia B 24 Spider. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen der raren Werks-Prototypen. Er diente als Ausstellungsstück für die Autoshows 1955 in Brüssel und Genf. Der Aurelia, der 1950 zunächst als Limousine und ein Jahr später auch als Coupé auf den Markt kam, war der weltweit erste Serienwagen mit einem V6-Motor. Vom Spider wurden lediglich 240 Exemplare gefertigt.
Das bei Bonhams angebotene Auto befand sich lange in Privatbesitz und ist original restauriert. Erwartet wird ein Versteigerungserlös von 900.000 Euro bis 1,3 Millionen Euro. Für einen deutlich geringeren, aber immer noch hohen Schätzwert kommt auch ein 20 Jahre jüngere Lancia Stratos HF Stradale Coupé unter den Hammer. Er ist mit 350.000 Euro bis 450.000 Euro taxiert.

Zurück zur Übersicht

Der Beitrag Ältetster noch erhaltener Lancia Aurelia Spider kommt unter den Hammer erschien zuerst auf Magazin von auto.de.

Gesamten Beitrag bei Auto.de lesen.
Share

Italienische Auto-Klassiker erobern Frankfurt

Im September 2016 wird die Mainmetropole Frankfurt Schauplatz des ersten „Weekend Italiano Storico“. Dann kommen Fans italienischer Marken wie Alfa Romeo, Lancia oder Ferrari voll auf ihre Kosten. Auf dem Programm steht unter anderem eine Oldtimer-Rallye. Ausrichter des Klassiker-Treffens sind das Oldtimer-Zentrum Klassikstadt und die FCA Germany AG.

Nach dem großen Erfolg des ersten „Alfa Romeo Renntags“ im September wolle man nun das Engagement im Klassiker-Sektor erweitern. Neben der zweiten Auflage des „Alfa Romeo Renntags“ gehört der zusammen mit dem ADAC Hessen Thüringen aufgelegte „Giro Francoforte“ zum Programm.

An der Ausfahrt nehmen in der Oldtimerwertung nur italienische Modelle bis Baujahr 1986 teil. Youngtimer sind in einer Sonderwertung zugelassen. Nach der technischen Überprüfung am Freitag führt die Rallye am Samstag 250 Kilometer durch Spessart und Vogelsberg, wobei die Teilnehmer Geschicklichkeits- und Gleichmäßigkeits-Prüfungen absolvieren müssen. Am Sonntag können sich die Fans auf echte Renn-Legenden freuen. Beim „Gran Premio Alfa Romeo“ lässt der unvergleichliche Motorensound von 60 historischen Rennfahrzeugen den Asphalt auf dem Gelände der Klassikstadt (Orber Straße 4A, 60386 Frankfurt am Main) beben. Nähere Informationen für Besucher (Starterliste, Streckenführung, News usw.) und Teilnehmer (unter anderem Anmeldungen) im Internet unter www.weekend-italiano-storico.de.

Zurück zur Übersicht

Der Beitrag Italienische Auto-Klassiker erobern Frankfurt erschien zuerst auf Magazin von auto.de.

Gesamten Beitrag bei Auto.de lesen.
Share
1 2 3 92
Kategorien
Archive